Anni The Duck

Anissa Baddour alias Anni The Duck ist eine deutsche Streamerin auf Twitch. Die am 29. September 1997 in Mönchengladbach geborene Creatorin streamt seit 2016 aktiv auf der Plattform. Neben ihrem Stream betreibt sie zwei YouTube-Kanäle.

Anni The Duck / AnniTheDuck - Anissa Baddour - Twitch Streamer - Alle Informationen und Steckbrief im StreamRant Wiki
Bildquelle: Instagram / @AnniTheDuck
Bürgerlicher NameAnissa Baddour
Geburstdatum29.09.1997
GeburtsortMönchengladbach, NRW
Körpergröße1,69m
Streamt seit2016
HauptkanalAnniTheDuck (Twitch)
Weitere KanäleAnni The Duck (YouTube)
Anni Die Ente (YT)

Anissa wurde als gemeinsame Tochter einer Italienerin und eines Marrokaners in Mönchengladbach im Stadtteil Rheydt geboren. Sie hat eine jüngere Schwester namens Aliana. In ihrer Heimatstadt betrieben die Eltern der späteren Streamerin eine Pizzeria.

Nach ihrem Abitur begann Anni The Duck zunächst ein Informatik-Studium in Duisburg. Nach drei Semstern brach sie es allerdings ab. Im September 2016 zog sie nach Köln und machte sich selbstständig. Sie begann ihr Hobby Cosplay zu professionalisieren und bot sich Firmen für Conventions an. Zudem jobbte sie als Märchenprinzessin für Kindergeburtstage und streamte auf Twitch.

Etwa ein halbes Jahr nach ihrem Start auf der Streamingplattform erhielt sie den Partnerstatus. Mitte 2018 zog sie zunächst nach Aachen, Anfang 2021 dann in die Bundeshauptstadt Berlin. Mittlerweile verbringt sie auch einen Teil des Jahres auf Madeira mit ihrer Partnerin, der Streamerin Reved.

Der Kanal von Anni The Duck hat seit Jahren ein stetiges Wachstum. Daher lässt sich kein einzelnes Ereignis benennen, dass ihr zum Durchbruch verhalf. Sie profitierte vor allem von ihren langjährigen und regelmäßigen Streams sowie Cross-Promotion mit anderen Streamern und YouTubern wie PietSmiet, Rezo und Julien Bam.

Kontroversen

Ende 2018 startete Anni gemeinsam mit der Streamerin Shurjoka alias Pia einen Podcast namens „Laut und Bunt“. Doch wer den Podcast hören wollte, musste dafür ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen. Für 5 Dollar im Monat sollte man monatlich 8 Episoden über Patreon erhalten.

Bis heute sind Abo-Modelle für Podcasts in Deutschland sehr unüblich. Meist erhalten Abonnenten dann aber mehrere Serien, sehr viele Episoden oder aufwändig recherchierte Inhalte. Da es sich bei „Laut und Bunt“ jedoch um simple Talk-Formate handelte, gab es einen Shitstorm.

Bereits nach anderthalb Monaten gab man das Ende des Podcasts auf Patreon bekannt. Mittlerweile ist nur noch die erste Folge, der kostenlose Pilot, über den Twitter-Account des Projekts verfügbar.

Trivia

Anni ist stark kurzsichtig und muss seit ihrem dritten Lebensjahr eine Brille tragen. Mittlerweile trägt sie jedoch meistens Kontaktlinsen.

Laut eigener Aussage arbeitet das Multi-Talent zwölf bis dreizehn Stunden am Tag, teilweise sogar noch länger. Sie ist also fast den ganzen Tag mit Streams, YouTube, Cosplay und allem drumherum beschäftigt. Im Hintergrund hilft ihr zudem ein mehrköpfiges Team bei Videoschnitt, Buchhaltung und Co.

Sie spricht Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und ein wenig Spanisch.